Die Rost-Wintereule (Conistra rubiginea)

Wintereule Teil 3…
Diesmal die Rost-Wintereule (Conistra rubiginea)

Rost-Wintereule (Conistra rubiginea)


Es gibt noch mehr Wintereulen, aber die habe ich bis jetzt noch nicht vor die Linse bekommen.
Leider kann ich diesmal auch “nur” zwei Bilder präsentieren, da ich mich wie ein Elefant im Porzellanladen benommen habe und beim Fotografieren wiederholt gegen den Köder geknallt bin. Irgendwann wurde es dem Falter zu dumm immer wieder bei Abendbrot gestört zu werden und er haute ab…

Die Rost-Wintereule hat eine Flügelspannweite von 30 – 35 mm.
Sie kommt vor in Laub und Mischwäldern (Wo ich dieses Exemplar auch fand), Gärten und Parks.
Diese Art bildet eine Generation im Jahr aus.
Die Raupen kann man ab April finden. Sie ernähren sich von Weiden, Eichen, Weißdorn, Schlehe, Rosen, Brombeeren…
Die Raupen leben von April – Juni. Im Juli verpuppen sie sich. Der Falter fliegt dann ab August und überwintert. Im zeitigen Frühjahr (je nach Temperatur) fängt er dann wieder an zu fliegen. Der Kreis schließt sich…

Das Verbreitungsgebiet dieses Falters liegt in Europa und Vorderasien. Die Rost-Wintereule steht nicht auf der Roten Liste.

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.