Himmelstrübung am 17.10.2017

Am 17.10.2017 war die Sonne nach Aufgang lange Zeit als Roter Ball am Himmel zu sehen. In einigen Gebieten änderte sich dies den ganzen Tag nicht. Woran lag das?

Sonnenaufgang am 17.10.2017

Dieses Ereignis konnte man on erster Linie im Norden Deutschlands beobachten.

Die Medien überschlugen sich und übertrieben wie so oft. Es war davon zu lesen, das der Hurrikan Orphelia die Sonne mit aufgewirbelten Saharastaub verdunkelt. Das Orphelia zu diesem Zeitpunkt  schon längst an/über Irland vorübergezogen war, interessierte die Schreiberlinge nicht. Andere Medien berichteten von Waldbränden in Kanada. Der Rauch verdunkelte die Sonne. Das gab es anscheinend schonmal, ist aber auch schon zwei Jahre her…

Die Verdunklung, die wir an diesem Tag beobachten konnten, kam zum einen durch Saharaluft zustande, die mit Staub angefüllt war, zum anderen war die Luft durch Waldbrände auf der iberischen Halbinsel verschmutzt. Durch dieses „Gemisch“ kamen dann Fotos wie die hier gezeigten zustande.

Wer ein bisschen mehr und auch dazugehörige Satellitenbilder sehen möchte, dem sei ein Beitrag von Thomas Sävert ans Herz gelegt. Ihr könnt sie auf der Seite von Kachelmannwetter finden. Hier kommt Ihr zu diesem Beitrag. Im Übrigen ist die Seite von Kachelmannwetter immer einen Besuch wert. Neben dem aktuellen Wetter und Wetterberichten kann man hier auch viele Erklärungen finden. Dann merkt man auch, wie oft in den „bildenden“ Medien hier in Deutschland absoluter Schwachsinn zum Thema Wetter geschrieben wird…



Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Ganz toll, wie Du das immer hinkriegst.
    Wir sind begeistert. Helga hat es hier ähnlich im Garten gesehen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.