Der Gelbspanner (Opisthograptis luteolata)

Heute stelle ich einen Nachtfalter aus der Familie der Spanner vor. Den Gelbspanner (Opisthograptis luteolata)…

Geldspanner (Opisthograptis luteolata)


Die Flügelspannweite dieses Falter beträgt zwischen 33 und 46 mm. Durch seine namensgebende gelbe Färbung ist er leicht zu bestimmen. Er kommt gerne ans Licht und ist nicht selten.

Die Raupen entwickeln sich von Juli bis August. Sie ernähren sich von vielen Gehölzarten. Unter anderem: Gewöhnliche Traubenkirsche, Schlehe, Sal-Weide, Gemeinde Hasel, Stachelbeergewächse, Birken, Felsenbirne…
Überwintern können sowohl die Raupen als auch die Puppen.
Der Falter fliegt meist (Klimaabhängig) in zwei Generationen. Die erste Generation fliegt von Ende April bis Mitte Juli. Die zweite dann von August bis September.

Gelbspanner im Gegenlicht:

Den Gelbspanner ist in Europa und Westasien verbreitet.

Zu finden ist dieser Falter in Mischwäldern, Gärten und Parks.

Für diesen Beitrag standen mir in den letzten zwei Jahren mehrere Gelbspanner Model. Vielen Dank dafür 🙂

Kommentare (6) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Axel,
    der Spanner auf dem ersten Foto hat Ähnlichkeit mit einem alten
    Flugzeugmodell!
    Du schaffst es immer wieder, alle in rechte Licht zu stellen und lieferst
    uns ganz faszinierende Bilder!
    Danke sagt Ulla

    Antworten

  2. Den habe ich noch nie gesehen. So ein hübscher Falter. Und tolle Fotos sind dir von ihm gelungen. Ich habe gleich mal nachgeschaut, wie die Raupen von ihm aussehen. Sie ähneln kleinen Ästchen, also sind wohl annähernd unmöglich zu finden.

    Antworten

    • Axel Book

      Hallo Mirjam.

      Dieser Falter ist hier nicht selten.
      Freitagnacht hatte ich sechs Stück davon im Lichtkegel sitzen.
      Die Raupen und auch Puppen von vielen Nachtfaltern sind nicht einfach zu finden. Und wenn, dann ist es Glückssache.
      Ich hätte ja gerne in so einem Artikel auch die Raupen und Puppen mit drin. Aber…wie schon geschrieben…
      Danke für Deinen Kommentar!

      LG

      Axel

      Antworten

  3. Klasse Bilder des Gelbspanners. Ich finde die meisten Falter sind gute Anfängermodelle, da diese sich tagsüber kaum bewegen. Welche Kamera bzw objektiv nutzt du für die Aufnahmen?

    Antworten

    • Axel Book

      Hallo.

      Als Kamera benutze ich eine Canon 600D.
      Davor habe ich ein Sigma 105 mm F2,8 EX Makro DG OS HSM-Objektiv.
      Da ich die meisten Falteraufnahmen nachts mache kommt noch ein Ringblitz vor das Objektiv.

      Gruß

      Axel

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.