Merkurtransit am 09.05.2016

Am 09.05.2016 fand ein Merkurtransit statt. Trotz starken in Böen stürmischen Wind, der die Teleskope kräftig durchrüttelte und trotz schlechtem Seeing konnten ein paar Aufnahmen gemacht werden…
Auf dem folgenden Bild kann man sehen, wie klein der Planet Merkur im Vergleich zu unserer Sonne ist. Der Pfeil zeigt auf Merkur…

Sonne in der Calciumlinie mit Merkur

Sonne in der Calciumlinie mit Merkur

Ein paar Informationen zu Merkur:

Sein Durchmesser beträgt 4.879,4 km (Sonne: 1.392.684 km, Erde 12.756,32 km)
Merkur ist der Sonnennächste Planet
Auf der Sonnenseite herrschen Temperaturen von bis zu + 430 Grad
Auf der Nachtseite ist es mit -170 Grad etwas schattiger
Ein Merkurtag dauert 48 Tage
Ein Merkurjahr 59 Tage

Ein Merkurtransit kommt 13-14mal pro Jahrhundert vor. Der nächste Transit ist bereits wieder am 11.November 2019. Aber wenn man das Novemberwetter und den niedrigen Sonnenstand bedenkt, wird es wohl beobachtungstechnisch nicht so toll werden. Dann dauert es 13 Jahre, bevor man wieder einen Transit beobachten kann. Wieder im November. Am 13.11.2032.
Mit Ca 7,5 Stunden konnte  der Transit vom 09.05.2015 in voller Länge beobachtet werden.

Die folgende Aufnahme entstand im Weißlicht. Merkur ist als kleiner Schwarzer Punkt rechts unter dem Sonnenflecken zu sehen:

M23 Kopie

Man bekommt einen Eindruck, wie groß der obere Sonnenfleck ist. Bei diesem Sonnenfleck handelt es sich um AR2529, der sich inzwischen einmal komplett mit der Sonne gedreht hat. Dabei ist er natürlich kleiner geworden. Hier kann man sehen, wie groß dieser Fleck Mitte letzten Monats war.

Ein weiteres Bild im Weißlicht:

M24 Kopie

…und im h-Alpha:

M26 Kopie

Die Aufnahmen entstanden mit verschiedenen Brennweiten (Teleskopen) und verschieden Filtern. Sie sind absichtlich in Schwarzweiß gehalten, das man so die feinen Strukturen besser erkennen kann.

Zum Ende dieses Artikels noch ein h-Alpha-Bild mit mehr Vergrößerung. Durch die oben genannten Bedingungen war leider nicht mehr rauszuholen:

M30 Kopie

Kommentare (9) Schreibe einen Kommentar

  1. Hi Axel,
    ich wusste es doch, auf Dich ist Verlass! Hatte schon auf diesen Beitrag von Dir
    gewartet. Einfach tolle Aufnahmen!
    Danke von Ulla

    Antworten

  2. Wie schön 🙂 Wo ich den Transit leider nicht live verfolgen konnte, kriege ich immerhin so tolle Bilder davon von dir. Da muss ich mich ganz meiner Vorrednerin anschließen. Auf dich ist Verlass. Danke!

    Wenn man nicht weiß, worauf man bei den Beobachtungen schauen muss, kann man den Merkur sicher leicht übersehen. Schon faszinierend, wie gut Astronomen hinschauen müssen, um spannende Sachen zu entdecken.

    Antworten

  3. Hi Axel,

    sehr interessant, schöner Bericht und trotz der nicht optimalen Bedingungen gute Fotos!
    Erinnere mich noch gut wie wir damals den Venustransit beobachtet haben, hat Spaß gemacht damals.
    Krass finde ich das auf der Nachtseite des Merkur dermaßen niedrige bzw. kalte Temperaturen herrschen obwohl er der sonnennächste Planet ist.
    LG
    Tobias

    Antworten

    • Axel Book

      Hallo Tobias.

      Ja…der venustransit. 08.06.2004. lang ists her…
      Habe letztens nochmal die Bilder angesehen. 🙂
      Danke für Deinen Kommentar!

      LG

      Axel

      Antworten

Kommentar verfassen