Wochenrückblick 16.03 – 22.03.2015

Diese Woche war von Beobachtungen geprägt, die sich nicht auf der Erde zugetragen haben 🙂

Sofi 2015

Sofi 2015

Wie Dank Presse (und Panikmache) jeder weiß, war am 20.03. eine Sonnenfinsternis in Europa zu beobachten, die bei uns in D partiell war. Einen Bericht zu diesem Ereignis findet Ihr hier:

Zum Wetter kann man in der vergangenen Woche sagen: Heiter bis wolkig mit Hochnebel. Am heutigen Sonntag war die Sonne den ganzen Tag zu sehen. Warm wars aber nicht. Die Temperaturen diese Woche waren eher kühl.

Ein interessanter Tag war noch der 17.03. An diesem Dienstag war ich Vormittags am Dollart unterwegs und anschließend im Holter Hammrich. Keine Besonderheiten. Die erste Rohrammer dieses Jahr im Heinitzpolder.
Im Holter Hammrich sind schon Uferschnepfen und Kampfläufer. Auch Austernfischer sind wieder da:

Austernfischer

Austernfischer

Abends wollte ich bei Dirk den Kometen Lovejoy C2014 Q2 fotografieren. In den einschlägigen Foren und Emaillisten wurden „Polarlichtwarnungen“ verschickt. Beim fotografieren des Kometen machte sich dieses schon bemerkbar. Es verschluckte den Schweif und sorgt für eine leichte Verfärbung in dem folgenden Bild:

Komet Lovejoy C/2014 Q2

Komet Lovejoy C/2014 Q2

Es wird immer schwerer Nachts richtig dunkle Orte zu finden. Da wir aber die Polarlichter auch gerne fotografieren wollten, mussten wir aber einen finden. In der Nähe von Moormerland wurden wir fündig. Obwohl sich auf den Bilder das nächste Dorf Lichttechnisch bemerkbar machte.

Polarlicht 17.03.2015

Polarlicht 17.03.2015

Leider waren wir ein bisschen zu spät. Man konnte zwar auf den Langzeitbelichtungen das Polarlicht deutlich erkennen, aber Strukturen leider nicht mehr.
Hier kann man ein paar Impressionen dieses Ereignisses sehen.

Auffällig war an diesem Tag auch, das viele Zitronenfalter flogen. Die Tage danach konnte ich fast keine beobachten. Allerdings waren diese Wettertechnisch auch schlechter.

Die ganze Woche haben zwei Singdrosseln den Morgen lautstark begrüsst und den Abend eingeläutet. Den Gesang versuche ich seid zwei Wochen auszunehmen und habe fest gestellt, das dieses nicht möglich, ist ohne irgendwelche fremden Geräusche dabei ebenfalls  mit aufzuzeichnen. Vorbeifahrende Autos, Tür zuknallen, Hupen, laute Musik, irgendwelche aus welchen Gründen auch immer schreibenden Leute…

Nach zig Aufnahmen bekam ich dann immerhin nachfolgende Tonkonserve:

 

Zum Ende dieses Wochenrückblickes noch ein Bildchen des Hauptdarstellers:

Singdrossel

Singdrossel

Ich wünsche allen Lesern einen angenehmen Wochenbeginn!

 

 

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Lieber Axel,
    Deine Berichte sind individuell, jedoch halte ich sie auch für vielleicht einmal Dokumente der Region.
    Danke, so erlebe ich meine Woche auch noch einmal und nehme meine Umwelt bewusster wahr.
    mit der Hoffnung, dass dies auch noch mehr Menschen tun, sende ich dir einen Gruß mit einer guten kommenden Woche
    vd

    Antworten

  2. Hallo Axel,
    möchte deinen Fleiß bezüglich Berichterfassung auch mal haben. Ich schaue hier immer wieder gerne rein und es ist immer interessant.
    Gruß Uwe

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.