Kurzbericht Exkursion Dollart 06.12.2014

Heute Morgen ging es mit Jens Hermann-Stuke Richtung Dollart.

Die Sonne warf bei ihrem Aufgang alles in ein schönes Licht:

IMG_1199 Kopie

IMG_1210 Kopie

IMG_1206 Kopie

Angefangen sind wir übrigens am Soltborger See. In der dortigen NABU-Beobachtungshütte hatte ein Vollidiot sein Geschäft gemacht. Solche Vollidioten haben ganz eindeutig einen Sprung in der Schüssel! Zumal das dort öfter vorkommt.

Einen Wanderfalken und 15 Zwergsäger konnten wir dort unter andrem beobachten. Ein Wintergoldhähnchen hören.

In den Pütten Heinitzpolder konnten wir unter anderem eine Eiderente sehen. Für ein vernünftiges Foto leider zu weit weg. Aber als Belegfoto reicht es:

Eiderente

Eiderente

Eiderente

Eiderente

An der Bohrinsel Dyksterhusen konnten wir schöne Beobachtungen machen:

> 30 x Ohrenlerchen

> 2 x Schneeammer

2 x Strandpieper

1 x Steinwälzer

> 600 x Alpenstrandläufer

8 x Pfeifente

1 x Großer Brachvogel

40 x Berghänfling

2 x Stockente

…und mindestens 500 Säbelschnäbler. Auf dem folgenden Bild kann man sie im Gegenlicht sehen:

Säbelschnäbler im Gegenlicht

Säbelschnäbler im Gegenlicht

Natürlich konnten wir auch jeden Menge Grau, Bläss, – und Nonnengänse sehen. Mit den Nonnengänsen möchte ich diesen kurzen Blog beenden:

Nonnengänse

Nonnengänse

 

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Vor allem die Bilder mit dem goldenen Sonnenaufgangslicht sind ja wunderbar! Im Winter muss man zum Glück nicht so früh aufstehen, um einen Sonnenaufgang mitzuerleben. Und mit dem Zählen ward ihr ja auch erfolgreich.

    Liebe Grüße,
    Mirjam

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.