Starentagebuch

Vor ein paar Tagen hat sich ein Starenpaar den Starenkasten vor meinem Küchenfenster als neues Zuhause für die nächsten Wochen ausgesucht. Hier wollen sie Ihren Nachwuchs großziehen…

Star

Star

…und dies soll das Tagebuch dazu werden. Ich werde diese Seite immer dann (täglich?) aktualisieren, wenn es was neues zu berichten gibt. Die Fotos werde ich meistens durch mein Küchenfenster aufnehmen. Die Qualität ist dementsprechend:

 

21.03.2014:

Ein Starenpaar sitzt zusammen auf dem Nistkasten den ich vor einigen Tagen aufgehängt habe.

 

22.03.2014

Es ist nicht zu überhören. Sie sind noch da. Ein wenig später bekomme ich die beiden auch zu Gesicht—

23.03.2014:

Der Nestbau hat begonnen. Sie sitzt im Kasten…

Der lässt sich wieder Zeit...

Der lässt sich wieder Zeit…

…und wartet auf neues Baumaterial welches das Männchen anschleppt. In dem Moment wo ich auf den Auslöser gedrückt habe guckte er natürlich in die andere Richtung…

Material fürs Nest im Schnabel.

Material fürs Nest im Schnabel.

Aber sie holen auch zusammen Nistmaterial. Beim Ausflug wurde ein wenig mit rausgezogen:

Nistmaterial

Nistmaterial

Der Moment, in dem der Katen verwaist ist, wird ausgenutzt:

Blaumeise

Blaumeise

Auch Herr und Frau Blaumeise sind auf Wohnungssuche. Und diese Wohnung ist gegenüber einem Meisenkasten eine Villa! Man will ja den Kinder später was bieten!

WOW! Schatz. Die nehmen wir!

WOW! Schatz. Die nehmen wir!

Sprach sie und war in dem Kasten verschunden.

Ich als Vermieter werde mich da raushalten.

Wie geht es jetzt weiter? Wer wird sich durchsetzen? Werden wir eine Tragödie erleben?

Stay tuned!

24.03.2014:

Gestern Abend kurz vorm dunkel werden verschwand eine Star im Kasten. Heute morgen waren dann die Blaumeisen wieder da…

 

28.03.2014:

Die Stare scheinen sich erwartungsgemäß durchgesetzt zu haben. Blaumeisen habe ich seid einigen Tagen nicht mehr im oder am Kasten gesehen. Die Stare erst heute wieder.

 

30.03.2014:

 

Es gibt nichts neues zu schreiben. Die Stare sitzen hier mal zu singen. Sie sitzen da mal zu singen. Und ab und zu sitzen sie über den Nistkasten. Das wars…

 

06.04.2014:

Der Kasten ist jetzt ganz in der „Hand“ der beiden Stare. Beide sind immer in der Nähe des Kastens oder auch in dem Kasten.

Star

Star

 

29.04.2014:

Heute konnte ich das erste mal zartes Piepsen aus dem Starenkasten hören. Der Nachwuchs ist also da!

30.04.2014

Die folgenden Tage waren für die Eltern sehr anstrengend. Der Nachwuchs hat Hunger! Und was für welchen!!!!

Also sind die Eltern ununterbrochen auf der Suche nach Nahrung, bringen es zum Nistkasten, füttern den Nachwuchs, nehmen Unrat aus dem Kasten in den Schnabel und fliegen wieder los. Immer wieder und immer wieder…nix mit Feierabend.

Es folgen Bilder dieser unermüdlichen Arbeit:

Futter im Anmarsch!

Futter im Anmarsch!

Beim Herausfliegen nehmen beide Elternteile den Unrat mit. Nahrungsreste und Kot.

Beim Herausfliegen nehmen beide Elternteile den Unrat mit. Nahrungsreste und Kot.

IMG_0982 Kopie

IMG_0989 Kopie 2

Leckerlie!

Leckerlie!

Kein Gezanke! Benehmt Euch!

Kein Gezanke! Benehmt Euch!

Hör auf Deinem Bruder das Essen weg zu nehmen!!!!!

Hör auf Deinem Bruder das Essen weg zu nehmen!!!!!

Das ist ja nicht auszuhalten...

Das ist ja nicht auszuhalten…

Es gibt Raupe.

Es gibt Raupe.

Einer nach dem anderen!

Einer nach dem anderen!

Der Dreck muss weg!

Der Dreck muss weg!

Und was gibt es heute? Naaa? Raupe!

Und was gibt es heute? Naaa? Raupe!

 

14.05.2014:

Heute konnte ich zum ersten Mal die jungen Stare sehen. Schüchtern gucken sie aus dem Flugloch. Sie haben…HUNGER!!! Und geben dies lautstark preis.

Gaaanz vorsichtig...

Gaaanz vorsichtig…

Wo bleiben die denn? Ich habe Hunger!

Wo bleiben die denn? Ich habe Hunger!

 

 

15.05.2014:

Heute habe ich ein paar Fotos und ein kurzes Video von der Fütterung aufgenommen:

5 Kopie

2 Kopie

3 Kopie

4 Kopie

 

Zum sehen des Videos bitte mit der linken Maustaste auf die folgende blaue Schrift klicken: MVI_8732

 

Abschluss:

Am Samstag den 17.05 habe ich vormittags noch ein paar Bilder von der Fütterung gemacht. Immer mit dem Gedanken im Hinterkopf das ich den Ausflug der jungen Stare fotografieren will. Die kleinen kamen teilweise auch schon recht weit aus dem Kasten, wenn auch nie ganz. Ansonsten verlief alles wie in den letzten Tagen:

Fütterung

Fütterung

Nachmittags konnte ich nichts mehr hören. Auch kein Elternteil war zu hören oder flog den Kasten an. Auch in den letzten Tagen war es ruhig. Somit sind die kleinen Stare (mindestens Zwei) nach 18 Tagen ausgeflogen und die Geschichte endet hier.

Ich bin jetzt gespannt ob der Kasten noch für eine zweite Brut benutzt wird…

 

Kommentare (6) Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für die tollen Bilder u. Lustigen Kommentare !
    Im Moment erlebe ich hier bei uns im Garten das gleiche Schauspiel 🙂 einfach herrlich !
    Auch ich konnte gestern den Nachwuchs das erste Mal sehen. Ein Junges unternahm heute schon die ersten Flugversuche…
    Grüße
    Gisa

    Antworten

  2. Solch tolle Fotos sieht man sonst nur von echten Profis – aber Du kannst es besser.
    Helmuth

    Antworten

  3. Die Geschichte endet jetzt für uns und für die jungen Stare beginnt ein Abenteuer, nämlich das Leben. Schade ist hier, dass wir dieses Abenteuer nicht begleiten können. Und darum ist es so wichtig die Augen aufzuhalten in unserer Umgebung, denn hier finden wir, vielleicht auch die Stare, die in Axel’s Kasten herangewachsen sind. ….. Wir freuen uns auf eine Begegnung.
    Und dir Axel ein großes Danke. vd

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.