Von verpassten Sperbereulen und Dollartzählungen

Das vergangene Wochenende habe ich zum Teil im Ammerland und zum Teil am Dollart verbracht. Beide Tage waren nebelig…

Der (nicht zu sehende) Dollart bei Nebel

Der (nicht zu sehende) Dollart bei Nebel

Doch der Reihe nach:

In der letzten Woche wurden jeden Tag zig Sichtungen einer Sperbereule in Gristede (Ammerland) gemeldet. Auch waren immer wieder Fotos zu sehen. Nun ist diese Art nicht sehr oft zu sehen. Ich habe irgendwas von zehn Sichtungen in 30 Jahren gehört. Ob diese Zahl allerdings stimmt, kann ich nicht sagen.

Da ich in der Woche aus arbeitstechnischen Gründen keine Zeit hatte dort hin zu fahren, schloß ich mich mit Thomas Munk und Hinderk van Göns kurz, und wir beschlossen am Samstag dort hin zu fahren.

Nachdem die Eule am Freitagabend noch gesehen wurde standen die Chancen ja auch nicht schlecht…dachten wir zumindest…

Und nicht nur wir dachten so. Es waren viele Niederländer dort (teilweise mit Anreisen von 3 Stunden), und auch verschiedene Kennzeichen aus Deutschland waren vertreten. Ich schätze die Zahl der dort anwesenden Ornithologen zwischen 80 und 100. Im Falle einer Sichtung wäre diese Zahl sicher sprunghaft gestiegen.

...ja wo ist sie denn?

…ja wo ist sie denn?

Seid Freitag wurde die Sperbereule nicht mehr gesehen.

Einen Superbericht mit tollen Bildern kann man hier finden.

Am Sonntag ging es dann zur monatlichen Dollartzählung. Allerdings konnte man wegen des Nebels im südlichen Zählabschnitt den Dollart nicht oder nur schlecht sehen. Siehe Bild am Anfang dieses Berichtes.

Hier noch ein paar weitere Impressionen:

IMG_4772 Kopie

IMG_4773 Kopie

IMG_4839 Kopie

IMG_4851 Kopie

IMG_4850 Kopie

Der Deich verschwindet im Nebel…

IMG_4849 Kopie

 

Nasskalt und Nieselregen. Aber es gibt doch noch welche, die bei so einem Wetter am Dollart sind (uns mal ausgenommen):

IMG_4823 Kopie

 

Was haben wir denn noch gesehen?

Fasan

Fasan

Weißwangengänse

Weißwangengänse

...und mal von der Seite fotografiert.

…und mal von der Seite fotografiert.

...und von hinten...

…und von hinten…

Achja…und im Flug…

IMG_4914 Kopie

IMG_4916 Kopie

 

Wechseln wir mal die Gänseart…

Blässgänse

Blässgänse

Mäusebussard im Gegenlicht:

Mäusebussard

Mäusebussard

Einen großen Starschwarm. Es werden um die 1000 gewesen sein:

Stare

Stare

IMG_4763 Kopie

IMG_4777 Kopie

IMG_4796 Kopie

IMG_4816 Kopie

IMG_4883 Kopie

Stare

Stare

Star2 Kopie

Star

Stare3 Kopie

Star

Des weiteren wurden gesehen:

– Sturmmöwen

– Große Brachvögel

– Kornweihen

– Enten

– Kormorane

– Silbermöwen

– Silber und Graureiher

– Lachmöwen

– Graugänse

Kiebitze waren auch vertreten. Teilweise in großen Schwärmen:

IMG_4964 Kopie

Kiebitzschwarm

Kiebitzschwarm

IMG_4957 Kopie

Weiter wurden gesehen:

– Gänsesäger

– Haubentaucher

– Höckerschwäne (Diese allerdings nicht  direkt am Dollart)

IMG_4955 Kopie

Swartwolder Kolk

 

Nach so vielen vernebelten Bildern möchte ich diesen Beitrag mit etwas herbstlichen beenden…

IMG_4907 Kopie

 

 

 

 

 

 

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Axel, danke für den schönen Bericht und die Impressionen die deine Fotos liefern.
    Die Sperbereuel wollte im Sperberweg wohl ihre Orthographie überprüfen ;).
    Ein schönes Tier und ich frage mich, was so in ihrem Kopf vorgegangen ist, ob der vielen Objektive und wofür sie diese wohl gehalten hat.
    Bis dann.

    Antworten

  2. Axel, Du bist sehr fleißig. Ein informativer Rückblick mit schönen Fotos von diesem unvergesslichen Tag der Fehlanzeige bezüglich Sperbereule.
    Danke und Gruß
    Hinni

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.