Exkursion Holter Hammrich 07.09.2013

Heute morgen war es nach den kräftigen Niederschlägen gestern und in der Nacht nebelig. Die Sonne versuchte sich ihren Weg frei zu kämpfen und es war auch schwül.

Altes Tief im Morgennebel

Altes Tief im Morgennebel

Zuerst wollte ich zu den Kolken im Leyßer Hammrich fahren. Dabei  viel mir das Schilf auf. Es neigte sich zu mir! Erst dachte ich das wäre eine Verneigung zu meinen Ehren. Dann viel mir aber wieder ein das gestern Abend ja ein starkes Gewitter über den Landkreis gezogen ist. Mit Sturm.

Verneigung

Verneigung

Ein paar Meter weiter dann dies:

IMG_3372

umgekippter Baum

Nun habe ich ja ein kleines Auto. Konnte also vorbeifahren. Vorher habe ich versucht den Baum zur Seite zu ziehen. Bin aber kläglich gescheitert. Um die „Unfallstelle“ flogen jede Menge an Rauchschwalben und machten sich lautstark bemerkbar. Oder sie haben sich über mich lustig gemacht …

Diesmal war die „Ausbeute“ der Beobachtungen im Leyßer Hammrich eher mager:

2 x Rohrweihe

1 x Mäusebussard

7 x Bekassine

1 x Graureiher

1 x Bachstelze

Bachstelze

Bachstelze

…und die eben erwähnten Rauchschwalben

Also zurück zum Alten Tief. Inzwischen zog es sich aber immer mehr zu. Und die Beobachtungsbedingungen waren auch nicht die besten. Neben diesem Spinnengewebe…

Spinnengewebe

Spinnengewebe

…konnte ich im Alten Tief folgende Beobachtungen machen:

mindestens 11 x Silberreiher

mindestens 5 x Graureiher

3 x Mäusebussard

IMG_3359

Mäusebussard

1 x Rohrweihe

1 x Turmfalke

9 x Höckerschwan

4 x Kormoran

x Kiebitze

x Bachstelzen

Aufgrund des Nebels war an eine genauere Beobachtung nicht zu denken.

Mit den folgenden zwei Bilder möchte ich mich für heute verabschieden.

Lachmöwen im Gegenlicht

Lachmöwen im Gegenlicht

Junge Lachmöwe

Junge Lachmöwe

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.