…und sie fliegen wieder… Die Fledemäuse

Batman fliegt wieder!

Gestern Abend konnte ich zum ersten Mal wieder fliegende Fledermäuse beobachten. Mit Hilfe des Feldermausdetektors (freundliche Leihgabe des NABU) konnte ich sie gleich beim Anschalten hören. Kurz danach konnte ich zwei Fledermäuse in der Abenddämmerung beim Insektenjagen zusehen.

Seid zwei Wochen habe ich den Detektor wieder im Einsatz:

Fledermausdetektor

Fledermausdetektor

Es gibt inzwischen eine Reihe dieser Detektoren. Auch als Bausatz.

Ein Fledermausdetektor setzt Ultraschall in hörbare Töne um. Die Fledermaus „sendet“ zur Ortung von Beute, zur Orientierung oder auch zur Kommunikation mit Artgenossen Ultraschalllaute  aus. Ultraschall ist für das menschliche Ohr nicht zu hören. Anhand der Frequenz, die an einem Detektor eingestellt ist, kann man die Fledermausart bestimmen. Es gibt inzwischen auch eine Software die Diagramme auf einem PC oder Notebook ausgibt. Diese Software arbeitet mit einem Ultraschallmikrofon. Diese sind allerdings nicht gerade billig (fangen bei 200 EUR an). Das ist also eher was für Fledermausspezialisten.

Bausätze gibt es schon für „kleines Geld“. Ich wollte mir demnächst mal einen zulegen und werde dann berichten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.