Steinkauz in Not, Projekt zur Arterhaltung

Hallo zusammen…

Heute möchte ich Euch eine Eule vorstellen deren Bestand seid 1960 leider stark zurückgegangen ist. In einigen Gebieten in Deutschland ist diese Art inzwischen ausgestorben:

Unser Steinkauz.

Steinkauz (Bildquelle Wikipedia)

Steinkauz (Bildquelle Wikipedia)

Der Steinkauz ist eine kleine Eule (23 bis 27 cm) und bei uns das ganze Jahr anzutreffen. Er ist dämmerungs – und nachtaktiv. Erkennen kann man ihn an seinem breiten und runden Kopf, den auffallend schwefelgelben Augen und dem braunen, weiß gesprenkelten Rücken. Typisch für den Steinkauz ist auch seine gedrungene Körpergestalt in Ruhehaltung. Die Balzzeit ist im zeitigem Frühjahr. Ab ca. Mitte April legt das Weibchen dann drei bis fünf Eier in die Nisthöhle. Nach ca. einem Monat schlüpfen dann die Jungen. Fünf bis sechs Wochen später verlassen sie das Nest und klettern am Brutbaum umher. Sie werden von ihren Eltern solange gefüttert bis sie flügge sind.

Ein Steinkauzpaar bleibt sich und seinem Revier normalerweise ein Leben lang treu.

Der Steinkauz bevorzugt Lebensräume die durch Grünland, alten Bäumen (möglichst mit Baumhöhlen), Streuobstwiesen, Hecken und Kopfweiden gekennzeichnet sind.

Er ernährt sich in erster Linie von Mäusen, Käfern und Regenwürmern.

Bis ça. 1960 war der Steinkauz eine verbreitete Brutvogelart in Deutschland. Leider ist der Bestand seitdem stark zurückgegangen.. In einigen Gebieten in Deutschland ist diese Art inzwischen ausgestorben. Hier in Niedersachsen werden die Bestände auf ca. 200 Brutpaare geschätzt…

Gründe für diesen starken Rückgang sind unter anderem:

– Lebensraumzerstörung

– Strukturwandel

– Die Umwandlung von Grünland zu einem Acker

-Pestizide

In Wiegboldsbur ist am 22.02.2013 vom NABU eine Gruppe gegründet worden die als Ziel das Artenschutzprojekt Steinkauz hat. An dieser Versammlung nahmen 22 Interessenten teil (unter anderem auch ich). Diese Gruppe wird durch eine Bingo-Umweltstiftung finanziert.

Es sollen Kartierungen durchgeführt und Niströhren aufgehängt werden. Das Projekt ist auf eine Zeitdauer von 10 Jahren ausgelegt und hoffentlich erfolgreich.

In 10 Jahren werde ich dann an dieser Stelle berichten 😉

Mitmachen kann jeder. Informationen unter folgender Telefonnummer: 04942-990394,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.