Plattformen für Naturbeobachter (Ornitho und Naturgucker)

Ich möchte hier kurz zwei Beobachtungsplattformen vorstellen:

 

Zunächst die Seite www.ornitho.de

Diese Plattform ist wie der Name schon vermuten lässt für Ornithologen von Interesse. In der jetzigen Art ist Ornitho seid Oktober 2011 im Netz. Diese Plattform gibt es inzwischen in mehreren Länder.

Auf der Startseite von Ornitho wird man mit den neuesten Berichten aus der Vogelwelt begrüßt. Die Startseite dient gleichzeitig auch zum Navigieren. Die Anmeldung und Benutzung  ist kostenlos. Eingaben sind durch eine Maske einfach zu tätigen.

Die Suche nach Beobachtungen wird durch Filter sehr erleichtert. So kann man einzelne oder mehrere Landkreise auswählen und natürlich die Vogelart. Man kann Verbreitungskarten erstellen, feststellen wann man zuletzt welchen Vogel gesehen hat, hat eine Artenliste der gesehenen Vögel …

Fotos der können den Beobachtungen angehängt werden.

Um auf das Archiv zuzugreifen muss der Nutzer mindestens 10 Datensätze im Monat eingeben. Das fällt aber nicht schwer.

Die Aussage „Ich habe aber nichts besonderes gesehen nur eine (Amsel, Singdrossel…) kann man übrigens so nicht stehen lassen. ALLE Eingaben sind wichtig! Auch die vor dem eigenen Fenster oder die auf einem Spaziergang gemachten.

 

Die Zweite Seite ist: http://naturgucker.de/

Auf dieser Plattform kann man ALLES aus dem Bereich der Natur eingeben: Vögel, Pflanzen, Schmetterlinge, Pilze,Käfer, Bienen, Fliegen, Frösche, Igel und und und…

Die Plattform ist seid 2008 im Netz.

Auch hier kann von der Startseite aus navigiert werden.

Bilder können hochgeladen werden, es gibt Tipps, einen Shop, ein Forum…

Auch in Facebook ist Naturgucker zu finden. Es lohnt sich in dieser Gruppe Mitglied zu werden.

Auch hier ist die Anmeldung und Nutzung kostenlos. Es stehen Eingabemasken und Filter zur Verfügung.

Das Besondere an Naturbeobachter.de ist das sie ebenfalls ein begleitendes Papiermagazin haben:

http://www.naturgucker-magazin.de/aktuelles-heft/

Dieses Magazin erscheint alle zwei Monate. Mit dem aktuellen Heft (04/2013) gibt es das Magazin auch im Handel zu kaufen. Das Heft kostet 2,40 EUR.

…und diese Ausgabe lohnt sich! Ich lese das Heft immer von vorne bis hinten durch. Es ist für jeden etwas dabei und man kann auch viel lernen.

Dieses Forum ist etwas für den Naturbeobachter!

Diese kurze Vorstellung wird beiden Plattformen nicht gerecht. Sie dient lediglich nur als kurze Einführung. Es gibt auf beiden Seiten viele Funktionen und viel zu entdecken!

Am besten auf beiden Plattformen anmelden!

Ich gebe Daten auf beiden Plattformen ein. Die Vogelbeobachtungen dann zwar doppelt, aber das hält ja bekanntlich auch besser…

Auf jede dieser beiden Seiten werde ich zu einem späteren Zeitpunkt nochmals getrennt und genauer eingehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.